Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


angst_oder_aerger

Corona-Paniken sind ansteckender als ein Virus, sie werden für manche auch tödlich enden, wenn sie in der Unvernunft bleiben oder den Lebensmut verlieren. Sind Angst oder Ärger Deine Reaktionen?

Alle Re-Aktionsformen

dürften wir bald erlebt haben, aber die überlegten Aktionsformen beginnen erst langsam:

  • da gibt es die Geschwätzigen, die alle mit ihrer neuesten Angst oder Hilfe- oder Rettungs- oder Verschwörungs-Idee beschäftigen …
  • die ganz Stillen, die zu Hause auf ein Lebenszeichen der früheren Bekannten warten,
  • die schon mit eigener Überforderung und Kindern und Not die Situation mit oder ohne Arbeit bewältigen,
  • die Familien mit neuartigen Beziehungen zu Lehrkräften und Schulsystem, das selber grade erst Internet lernt …
  • die Gelassenen, die ihr Nachbarschaft beruhigen und für nahe Hilfe sorgen können …
  • und alle, die zwischen verschiedenen Arten wechseln können, je nach dem, wer sie grade anspricht, mit oder ohne Abstand, Anstand, Mundschutz oder Uniform.

die Aktionsformen beginnen

Aus den Arbeitsverhältnissen hatten wir etliches nachzuholen: Internet- und Konferenzfähigkeiten, sortieren zuverlässiger Nachrichtenkanäle, Arbeitsrecht …

… und wir lernen die Vorteile einer Auto-armen Stadt, geruhsamer und wichtiger Arbeitsweisen und die Fragen des Kapitalismus in seinen perversen Formen der Konzerne, die nur sich selbst und ihre Dividenden retten, auch mit Kurzarbeitergeld.

Der Bundestag beschließt im Sicherheitsausschuss Rüstungsexporte.

Die Zustimmung zu autoritären Beschlüssen wächst, und die Übergriffe der überforderten Polizisten wachsen mit.

Ein Medien-Gleichklang wie eine Gleichschaltung, die wir sonst nur von den (damals?) 37.000 Journalist*innen der NATO in der Außenpolitik kennen …

Tröpfchen-Infektion

Eigentlich wissen wir jetzt, wie mit Abstand eine Infektion zu vermeiden ist. Ein Mundschutz ist nur für Situationen notwendig und sinnvoll, in der sich jemand selbst oder andere vor der eigenen Infektion schützen will, oder in hygienischen Situationen von Lebensmitteln für andere oder pflegende Nähe.

Eine geistige Tröpfchen-Infektion geht über sie seelische hinaus: Manche ertragen schon nicht die Menschen in der Ferne, ertragen keine abweichende Meinung oder machen andere Informationen lächerlich. Auch das schafft Distanz. Abstand halten als „soziale Distanz“ zu übersetzen ist etwas zu simpel.

Virologie?

Die Kompetenzen, zwischen Grippe-Viren und Toten-Zahlen (der Bayrische Rundfunk brachte wochenlang die Zahlen der italienischen Toten, aber keine Informationen zu den Rosenheimer Starkbier-Helden, die dort die Krankenhäuser füllen?) -

Re-Upload wodarg.com Dr. Wolfgang Wodarg zu Corona Ostern 2020 https://youtu.be/Xd4adOGVUuQ

Es gibt keine vergleichbaren Test-Zahlen. Das neue Daten-Vormacht-Institut ist eine amerikanische Konzern-Universität, die auch in der WHO mitmischt:

Auf den Nachdenkseiten

Gibt es viele vom Mainstream abweichende Meinungen, die das eigene Denken und Überlegen anregen können: http://www.nachdenkseiten.de/

Dort gibt es einen Kommentar zur Situation von Muthesius als pdf https://www.nachdenkseiten.de/upload/pdf/200408-Muthesius_Corona_II_Endfassung_NEU.pdf und gibt es einen Artikel zu der amerikanischen Totenstatistik-Uni … die uns das Gruseln lehren kann:

„Die USA haben das sicherste Gesundheitssystem der Welt“ – Die Johns Hopkins University und das globale Pandemien-Management https://www.nachdenkseiten.de/?p=59825

Antworten

angst_oder_aerger.txt · Zuletzt geändert: 2020/11/28 17:24 von fritz