Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


kritische_paedagogik

An amerikanischen Hochschulen wird schon lange über Kritische Pädagogik geforscht und gelehrt, wovon in Täuschland nicht gesprochen wird. Kritisches Denken gilt den Naiven als unbequem, den Reaktionären als marxistisch, und das ist doch nicht karrierefördernd?

Als Kritische Pädagogik wurden dann hierzulande schon Ideen der Schulreform publiziert, während die Pädagogik der Unterdrückten von Paulo Freire, die in den amerikanischen Hochschulen des Süden und des Norden und international zur Kritischen Theorie gerechnet wird, im philosophischen Elfenbeinturm der Hochschulen in Täuschland kaum wahrgenommen wird. Zu wenig marxistisch rechtgläubig? Anarchie!

Kritische Pädagogik: Wo stehen wir jetzt?

Unser Bildungssystem ist in Aufruhr.

Viele würden argumentieren, dass es von der Rechten angegriffen und zu stark vereinfacht wurde. Es wächst die Sorge, dass wir ein liberaler Nationalstaat mit einer zunehmend antiliberalen Bevölkerung und einer Wählerschaft werden, die sich nicht für Politik interessiert.

In dieser globalisierten Welt ist die Macht des Kapitals so groß, dass die Opposition oft entmutigt und entmutigt wird, so dass viele Bürger nur wenige politische Grundsätze haben, nach denen sie ihre Institutionen betrachten können.

Dieses zeitgenössische Fehlen einer Vision hat den Weg für die ungehinderte Rückkehr der Philosophie des freien Marktes geebnet. Infolgedessen wird die Sozial- und Bildungspolitik fast ausschließlich danach diskutiert, wie sie den Bedürfnissen des Marktes entspricht.

Das soziale und ethische Verständnis wird durch eine gescheiterte Wirtschaftstheorie ersetzt, die eine radikale Einschränkung unserer politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen erfordert. Mitgefühl für die Armen, so teilt uns der Markt mit, ist falsch, weil jede Störung des Arbeitsmarktes immer unglückliche wirtschaftliche und soziale Folgen hat.

Moralische Fragen werden durch Marktbedürfnisse in den Schatten gestellt.

In „Kritische Pädagogik: Wo stehen wir jetzt?“ diskutieren die Mitwirkenden, wie das Gebiet der kritischen Pädagogik auf solch schlimme Bedingungen auf theoretisch versierte und visionäre Weise reagieren sollte, während sie gleichzeitig zum Kampf um die Verbesserung des Lebens der von ihnen am meisten Verletzten beitragen.

Kritische Pädagogik ist eine wichtige Lektüre für jeden Klassenlehrer und Vorbereitungslehrer. Es ist auch ein wertvolles Werkzeug für den Einsatz in Klassenzimmern für Studenten und Absolventen.

Friedenspädagogik und die Kultur des Schweigens

kritische_paedagogik.txt · Zuletzt geändert: 2021/01/13 14:26 von fritz