Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


otto_gross

Sie hatten gemeinsame Freunde und Zeiten am Monte Veritá, dem damaligen Brennpunkt der Anarchisten, Bohemé, Lebensreformer, Literaten und Psychoanalyse.

Erich Mühsam und Otto Gross in München

Erich Mühsam und Otto Gross in München

Die spätere Zeit

„… ist nicht ohne Bitternis ein Schuldgefühl zurückgeblieben, die Erkenntnis, dass es unmöglich geworden war, ihm zu helfen“ - http://dehmlow.de/index.php/de/otto-gross/147-tod-otto-gross

  • 1. Juni 1917: Ein Attest der Irrenanstalt „Am Steinhof“ in Wien weist Otto Gross eine „überstandene Geisteskrankheit“ nach
  • 18. Juli 1917: Otto Gross trifft auf einer Zugreise von Budapest nach Prag (in Begleitung von Mizzi und Sophie Kuh und Mizzi's Bruder Anton) Franz Kafka
  • 23. Juli 1917: Otto Gross in Prag bei Kafka zu Gast, Werfel gleichfalls anwesend, der Plan, eine Zeitschrift „Blätter zur Bekämpfung des Machtwillens“ zu publizieren, wird diskutiert

13.2.1920: Der #Arzt, #Psychoanalytiker und #Revolutionär Otto Gross stirbt an einer Lungenentzündung und möglicherweise Entzugserscheinungen in der Privat-, Heil- und Pflegeanstalt Dr. Gustav Scholinus in Pankow

http://dehmlow.de/index.php/de/otto-gross/147-tod-otto-gross #OttoGross

https://timenote.info/en/Otto-Gross-17.03.1877

heutige Bedeutung

liegt in der politischen Denkweise zu den damaligen Auseinandersetzungen:

Die Gartenlaube-Romantik der Liebe, die uns auch heute immer wieder vorgegaukelt wird, weil sie konservative Geschäfte bedient … einschließlich der bürgerlich-heimlichen Pornos

Franz Jung

kämpfte für die Freiheit von Otto Gross, Freund von Erich Mühsam und am Monte Verità, der auf Betreiben seines Vaters in der Psychiatrie gelandet war.

Neben Börsennachrichten, die franz Jung für etliche Zeitungen verfasste, schrieb er eine Reihe von Büchern, die alle Szenen der Anarchisten und der Arbeiterkämpfe, der Auseinandersetzungen der Kommunisten jener Zeit in etlichen Städten schildern.

Ein Hintergrund für den Psychiatrie-Aufenthalt von Otto Gross war die  (damals durchaus verbreitete) ärztliche Morphinsucht sicher als Auslöser, aber seine anarchistische Einstellung und die Propagierung der Freien Liebe und der politisch denkenden Psychoanalyse, die auch Freud beim Salzburger Kongress abgelehnt hatte, waren der bürgerlichen Reaktion noch ein Gräuel:

Otto Gross 1919

Bei Kurt Eisner und bei Gustav Landauer erlebten wir noch die bürgerliche Verurteilung der Scheidung und Trennung der ersten Ehe mit öffentlicher Diffamierung, wie sie im Postfaschismus in der Nachkriegszeit der 1950er wieder üblich war.

https://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Jung

http://raete-muenchen.de/franz-jung-die-technik-des-gluecks

otto_gross.txt · Zuletzt geändert: 2020/07/04 16:29 von fritz