Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


alphabetisierung

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
alphabetisierung [2020/10/10 12:37]
fritz [Lern-Autonomie schafft reflexives Bewusstsein]
alphabetisierung [2021/06/15 00:22] (aktuell)
fritz [Pädagogik der Unterdrückten - Paulo Freire]
Zeile 1: Zeile 1:
 ===== Alphabetisierung ===== ===== Alphabetisierung =====
  
-Manche denken an Entwicklungspolitik oder an Kindgerechtes Lernen, andere haben Erfahrung mit den 10% in unserer Gesellschaft,​ die funktional An-Alphabeten sind: +Manche denken an Entwicklungspolitik oder an Kindgerechtes Lernen, andere haben Erfahrung mit den 10% in unserer Gesellschaft,​ die funktional An-Alphabeten sind: 
 Manchmal Schul-Versagen der Lehrkräfte und Schulen, manchmal Eltern-, Entwicklungs-,​ oder Gehirn-Störungen,​ manchmal Kultur- oder Sprach-Unverständnis ... Manchmal Schul-Versagen der Lehrkräfte und Schulen, manchmal Eltern-, Entwicklungs-,​ oder Gehirn-Störungen,​ manchmal Kultur- oder Sprach-Unverständnis ...
  
Zeile 10: Zeile 9:
 ==== Lern-Autonomie schafft reflexives Bewusstsein ==== ==== Lern-Autonomie schafft reflexives Bewusstsein ====
  
-Autonomia heißt das letzte Buch von [[Paulo Freire]], der die befreiende Pädagogik und Modelle des Lernens entwickelt hatte, die von der UNESCO posthum noch einmal gewürdigt worden waren: Er stellt die Lernenden in die Mitte, die bei uns meist noch von Stoff, Qualifikationen und Konkurrenzen besetzt ist.+**[[Autonomia]]** heißt das letzte Buch von [[Paulo Freire]], der die [[befreiende Pädagogik]] und Modelle des Lernens entwickelt hatte, die von der UNESCO posthum noch einmal gewürdigt worden waren: Er stellt die Lernenden in die Mitte, die bei uns meist noch von Stoff, Qualifikationen und Konkurrenzen besetzt ist.
  
 Seit den 70er Jahren haben viele PädagogInnen auch hierzulande versucht, gegen die Regeln ihrer Einrichtungen solche Modelle durchzusetzen,​ haben sich mit wirklich demokratischen und emanzipatorischen Methoden aber selten in den Systemen beliebt gemacht. Seit den 70er Jahren haben viele PädagogInnen auch hierzulande versucht, gegen die Regeln ihrer Einrichtungen solche Modelle durchzusetzen,​ haben sich mit wirklich demokratischen und emanzipatorischen Methoden aber selten in den Systemen beliebt gemacht.
Zeile 20: Zeile 19:
 Weiter: https://​paulo-freire-muenchen.blogspot.com/​2020/​10/​lern-autonomie-schafft-reflexives.html Weiter: https://​paulo-freire-muenchen.blogspot.com/​2020/​10/​lern-autonomie-schafft-reflexives.html
  
-Mehr: http://​paulo-freire-muenchen.blogspot.com+==== Englische Artikel ==== 
 + 
 + 
 +und übersetzte Fragmente 
 + 
 +https://​www.academia.edu/​34959234/​Paulo_Freire_Critical_Literacy_and_Indigenous_Resistance 
 + 
 + 
 +==== Pädagogik der Unterdrückten - Paulo Freire ==== 
 + 
 +Übersetzt aus: Pedagogia del oprimido - **[[Paulo Freire]]** - Leo Roasio Gutiérrez Pedagogía del oprimido 1968 
 +https://​www.academia.edu/​49005744/​Pedagogia_del_oprimido_Paulo_Freire 
 + 
 +=== KAPITEL I === 
 + 
 +  * Begründung der Pädagogik der Unterdrückten.  
 +  * Der vom Unterdrücker unterdrückte Widerspruch,​ seine Überwindung.  
 +  * Die konkrete Situation der Unterdrückung und der Unterdrücker.  
 +  * Die konkrete Situation der Unterdrückung und der Unterdrückten.  
 +  * Niemand befreit jemanden und niemand befreit sich selbst.  
 +  * Männer werden zur Kommunion entlassen. 
 + 
 +=== KAPITEL II === 
 + 
 +  * Die "​Bankiers"​-Konzeption von Bildung als Instrument der Unterdrückung. Ihre Annahmen.Ihre Kritik.  
 +  * Die problematisierende Konzeption von Bildung und Befreiung. Ihre Annahmen.  
 +  * Der Begriff „Bank“ und der Widerspruch zwischen Erzieher und Erzieher.  
 +  * Die problematisierende Auffassung und die Überwindung des erziehenden-reduzierenden Widerspruchs:​ Niemand erzieht niemand - niemand erzieht sich selbst, die Menschen erziehen sich gegenseitig durch die Vermittlung der Welt.  
 +  * Der Mensch als unvollendet und seiner Schlussfolgerung und seiner permanenten [[Bewegung]] bewusst nach der Suche nach dem Meisten 
 + 
 +=== KAPITEL III === 
 + 
 +Dialogizität:​ Essenz der Bildung als Praxis der Freiheit. Dialogisch und Dialog.  
 +Der Dialog beginnt bei der Suche nach programmatischen Inhalten.  
 +Mensch-Welt-Beziehungen:​ die"​generativen Themen"​ und die programmatischen Inhalte der Bildung.  
 +Die Untersuchung der generativen Themen und ihre Methodik.  
 +Die bewusstseinsbildende Bedeutung der Erforschung der generativen Themen. Die Momente der Untersuchung. 
 + 
 +=== KAPITEL IV === 
 + 
 +  * Antidialogizität und Dialogizität als antagonistische Matrizen kultureller Handlungstheorie:​ Erstere dient der Meinung; die zweite, zur Befreiung.  
 +  * Die antidialogische Handlungstheorie und ihre Merkmale: Eroberung, Teilung, Manipulation,​ kulturelle Invasion. 
 +  * Die Theorie des dialogischen Handelns und ihre Merkmale: Kollaboration,​ Vereinigung,​Organisation,​ kulturelle Synthese.  
 + 
 +**DIE METHODE DERS ALPHABETISIERUNG VON PROFESSOR PAULO FREIRE: ERNANI MARIA FIORI**  
 + 
 +[[Paulo Freire]] ist ein Denker, der dem Leben verpflichtet ist;es denkt keine Ideen, es denkt Existenz.  
 +Er ist auch Erzieher: Sein Denken entsteht in einer Pädagogik, in der das totalisierende Bemühen der menschlichen "​Praxis"​ sich in ihr als "​[[Praxis der Freiheit]]"​ neu zu totalisieren sucht.  
 +In Gesellschaften,​ deren Strukturdynamik zur Beherrschung des Gewissens führt, "ist die Pädagogik der herrschenden Klassen die vorherrschende Pädagogik"​.  
 + 
 +Die Methoden der Unterdrückung können widersprüchlich nicht der Befreiung der Unterdrückten dienen. In diesen Gesellschaften,​ die von den Interessen herrschender Gruppen, Klassen und Nationen regiert werden, postuliert „Bildung als Praxis der Freiheit“ notwendigerweise eine „Pädagogik der Unterdrückten“.  
 + 
 +**Nicht Pädagogik für ihn, sondern seine.** Die Wege der Befreiung sind die des Unterdrückten,​ der sich selbst befreit: Er ist kein gerettetes Ding, sondern ein Subjekt, das sich verantwortungsvoll selbst konfigurieren muss.  
 + 
 +[[Befreiende Erziehung]] ist unvereinbar mit einer Pädagogik, die bewusst oder mystifiziert die Praxis der Herrschaft war. Die Praxis der Freiheit wird nur in einer Pädagogik adäquaten Ausdruck finden, in der die Unterdrückten sich selbst als Subjekt ihres eigenen historischen Schicksals reflexiv entdecken und erobern können.  
 + 
 +**Eine Kultur, die mit dem Netz der Herrschaft verwoben ist,** so großzügig die Absichten ihrer Erzieher auch sein mögen, ist eine geschlossene Barriere für die Bildungsmöglichkeiten derer, die in die Subkulturen der Proletarier und der Marginalisierten aufsteigen.  
 + 
 +Im Gegenteil, **eine neue Pädagogik, die im Leben dieser Subkulturen verwurzelt ist**, wird, ausgehend von ihnen und mit ihnen, eine kontinuierliche reflexive Rückkehr zu ihren eigenen Befreiungswegen sein;  
 + 
 +Es wird keine einfache Reflexion sein, sondern ein reflexives Schaffen und Erneuern, ein Weitergehen auf diesen Wegen: "​Methode",​ "​Praxis der Freiheit",​ die, weil sie eine solche ist, der Ausübung von Herrschaft an sich unfähig ist.  
 + 
 +Die [[Pädagogik der Unterdrückten]] befreit also sowohl die Unterdrückten als auch die Unterdrücker. Hegelianisch würden wir sagen: Die Wahrheit des Unterdrückers liegt im Gewissen des Unterdrückten. 
 + 
 +==== BIBLIOGRAPHIE VON PAULO FREIRE, von HUGO ASSMANN ==== 
 + 
 +So fassen wir die Ausgangsidee zweier Bücher auf, in denen Paulo Freire seine große 
 +und spannende Erfahrung als Pädagoge in Form von klarem sozialpädagogischem Wissen 
 +übersetzt.  
 + 
 +Erleben und wissen, dass sie dialektisch werden, verdichten, verlängern und uns 
 +immer mehr Kontur und Erleichterung ihrer tiefen zentralen Intuition geben; die des 
 +Pädagogen mit humanistischer Berufung, der durch die Erfindung seiner pädagogischen 
 +Techniken den historischen Prozess wiederentdeckt,​ in dem und warum das menschliche 
 +Bewusstsein konstituiert wird.  
 + 
 +Der Prozess, durch den das Leben Geschichte wird. Oder, einen Vorschlag von Ortega nutzend, den **Prozess, in dem das Leben als Biologie zum Leben 
 +als Biografie wird**. 
 + 
 +Das ist vielleicht die genaueste Bedeutung von [[Alphabetisierung]]:​ lernen, sein Leben zu 
 +schreiben, als Autor und als Zeuge seiner Geschichte – [[Biografie]] zu werden, zu existieren,​ 
 +sich selbst zu historisieren.  
 + 
 +Aus diesem Grund hat die Pädagogik von [[Paulo Freire]] als Methode der Alphabetisierung eine ganz menschliche Dimension der "​Bildung als Praxis der Freiheit"​ als belebende Idee, die unter einem Herrschaftsregime nur in der Dynamik ​ einer „[[Pädagogik der Unterdrückten]]“ produziert und entwickelt werden kann“. 
 + 
 +Die Techniken dieser Methode enden in der pädagogischen Sterilisation des Prozesses,​ 
 +in dem der Mensch seine eigene Form historisch konstituiert und erobert:  
 + 
 +=== Pädagogik wird Anthropologie. === 
 +  
 +Diese Eroberung wird nicht mit dem spontanen Wachstum von Gemüse gleichgesetzt:​ sie verstrickt sich in die Zweideutigkeit des menschlichen Daseins, sie wird kompliziert in den Widersprüchen des historischen Abenteuers, sie erklärt sich selbst, oder besser gesagt, sie versucht sich in der kontinuierlichen Erholung zu erklären, in einer Welt, zur gleichen Zeit, behindert und provoziert, die Anstrengung sich zu befreien, des menschlichen Gewissens zu überwinden.  
 + 
 +Die Anthropologie fordert und gebietet schließlich eine Politik. 
 + 
 +Es ist das, was wir in drei Funken andeuten wollen. **Erstens:​** die innere Bewegung, die die 
 +Elemente der Methode vereint und sie im Rahmen des pädagogischen Humanismus übertrifft. 
 +**Zweitens:​** diese Bewegung reproduziert und manifestiert den historischen Prozess, in dem der 
 +Mensch sich selbst erkennt. **Drittens:​** Die möglichen Richtungen dieses Prozesses sind 
 +mögliche Projekte, und daher ist Bewusstsein nicht nur Wissen oder Anerkennung,​ sondern 
 +Wahl, Entscheidung,​ Engagement. 
 + 
 +Die Techniken der Alphabetisierungs-Methode von Paulo Freire, obwohl sie für sich 
 +genommen wertvoll sind, sagen für sich genommen nichts über die Methode selbst aus. Sie 
 +kamen auch nicht eklektisch nach einem Kriterium einfacher technisch-pädagogischer 
 +Effizienz zusammen. In einer einzigen Denkrichtung erfunden oder neu erfunden, ergeben sie 
 +sich aus der Einheit, die sich in der Achsenlinie der Methode zeigt und die Bedeutung und 
 +Tragweite ihres Humanismus aufzeigt: [[Alphabetisierung]] ist [[Bewusstseinsbildung]]. 
 + 
 +-------- 
 +Diese Eroberung wird nicht mit dem spontanen Wachstum von Gemüse gleichgesetzt:​ sie ist in die Zweideutigkeit des menschlichen Daseins verwickelt, sie wird durch die Widersprüche des historischen Abenteuers kompliziert,​ sie erklärt sich selbst, oder besser gesagt, sie versucht sich in der kontinuierlichen Erholung einer Welt, die zugleich das Bemühen um befreiende Überwindung des menschlichen [[Bewusstsein]]s behindert und provoziert.  
 + 
 +Die Anthropologie fordert und gebietet schließlich eine Politik.  
 + 
 +Es ist das, was wir in drei Funken andeuten wollen.  
 + 
 +**Erstens:​** die innere Bewegung, die die Elemente der Methode vereint und sie im Rahmen des pädagogischen Humanismus übertrifft.  
 + 
 +**Zweitens;​** Diese Bewegung reproduziert und manifestiert den historischen Prozess, in dem der Mensch sich selbst erkennt.  
 + 
 +**Drittens:​** Die möglichen Richtungen dieses Prozesses sind mögliche Projekte, und daher ist Bewusstsein nicht nur Wissen oder Anerkennung,​ sondern Wahl, Entscheidung,​ Engagement.  
 + 
 +Die Techniken der Alphabetisierungs-Methode von Paulo Freire, obwohl sie für sich genommen wertvoll sind, sagen für sich genommen nichts über die Methode selbst aus. Sie kamen auch nicht eklektisch nach einem Kriterium einfacher technisch-pädagogischer Effizienz zusammen.  
 + 
 +In einer einzigen Denkrichtung erfunden oder neu erfunden, ergeben sie sich aus der Einheit, die sich in der Achsenlinie der Methode widerspiegelt und die Bedeutung und Tragweite ihres Humanismus aufzeigt: Alphabetisierung schafft Bewusstsein 
 +--- 
 +Mehr: http://​paulo-freire-muenchen.blogspot.com ​ ​[[Alphabetisierung]]
alphabetisierung.1602326240.txt.gz · Zuletzt geändert: 2020/10/10 12:37 von fritz