Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


gestaltleben

Nachdem unser Ausbildungs-Institut, der Arbeitskreis KRITISCHE Gestalt AKG, aufgebaut von Inga Schumann-Sorge mit vielen verschiedenen KollegInnen über die Jahre, nach ihrem Tod nun geschlossen wurde, bleiben viele dankbare Aus- und Fortgebildete und KollegInnen und wirken weiter.

Gestaltleben ist darin der gemeinschaftliche Ansatz für das Netz der ausgebildeten KollegInnen, das gemeinschaftliche Fortbildungen, Reisen und neue Projekte startet.

Das Wort KRITISCH kann nur auf philosophisch-politischem Hintergrund verstanden werden, in unserem Sprachschatz ist es eher mit dem negativen „kritisieren“ verknüpft: Wir kritisieren mit GESTALT-Augen die politischen Verhältnisse, um sie damit – auch in uns – veränderbar zu machen.

Kritische Philosophie und Kritische Psychologie suchen nach den wirklichen Grundlagen und Heilungskräften, nicht nach üblicher Diagnostik und Krankheitsbildern, Gestalt-Philosophie war der Aufbruch der 1920er Jahre zu ganzheitlicher Sicht des Menschen in seinem sozialen Umfeld.

Es verbleiben und wachsen die anderen Gestalt-Institute der Deutschen Vereinigung Gestalttherapie eV. DVG (mit besten Beschreibungen zu Gestalt, Ausbildungs-Instituten und TherapeutInnen-Liste)

Psychoanalyse als Reflexionsform

Hauptsächlich als Einzeltherapie für Menschen, die etwas in ihrem Leben verstehen und verändern wollen …

von der Leib-Gestalt zur Körper-Poesie

Gestalt nennen wir die Zusammenarbeit von Körper, Geist und Seele oder Psyche, die ein Bewusstsein von den Funktionen unseres Körpers, ein Wissen um unsere Denkstrukturen und ein Gefühl für unser inneres Seelenleben, die Richtungen der Schwingungen, Stimmungen und ihrer Veränderbarkeit entwickeln.

Leibgestalt heisst eine Fortbildungsreihe der Ärztin, Gestalt-Ausbilderin und Therapeutin, Yoga-Lehrerin Elisabeth Schlageter zuletzt im https://maria-ward-haus.de westlich von Augsburg an der Zusam.

Für die bisherigen Teilnehmenden gibt es jährliche Fortbildungs-Seminare zu Themen der Teilnehmenden.

Elisabeth Schlageter:

Mein umfassendes Anliegen ist es, Verlebendigung im menschlichen Dasein anzustoßen und Bewusstheit für das allseitige Eingebunden-Sein zu fördern.

Inhalte:

  Der Leib als Zugang zur psychotherapeutischen Arbeit
  Der Leib im Dasein und Weg des Wandels
  Erweiterung des leiblichen Ausdruckspielraums und Erforschung der körperlichen Innenräume
  Gestaltmedizin: Verstehen von Körperprozessen und organismischen Zusammenhängen (unterstützende Vermittlung von Anatomie und Physiologie)
  Organ- und Symptomaufstellungen
  Spezielle psychosomatische Bilder
  Salutogenetische Prinzipien
  Die 4 Elemente als Quelle des Lebens
  Chakrenarbeit
  Mantren, Mudren und Asanas

Mehr auf http://gestaltleben.wordpress.com

Der Weg zu besserem Selbst-Verständnis von Körper - Seele -Geist in EINER Person

Gestalt-Bewusstsein in Gruppen

Fritz Perls ging davon aus, dass Gestalttherapie in erster Linie in Gruppen stattfinden sollte. Aber wo gibt es heute stabile Gruppen?

Coaching-Gruppen

gestaltleben.txt · Zuletzt geändert: 2020/02/18 13:30 von fritz