Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


kritik_der_virenpolitik

Kritische Stimmen zur Virus-Politik

neue medien und gestalttherapie haben Ansätze, aber eine Kritik der Virenpolitik entsteht grade erst in einem Wordpad: https://ffmuc.net/pad/p/basis2.0 dort auch ein Link zum jitsi-meet: http://meet.ffmuc.net/basis2.0

Die Erinnerung an die Kämpfe der Moderne kann uns die heutigen Parallelen und die Reste der Reaktionäre erklären, gegen die an allerlei Orten mit Aufklärung zu arbeiten ist:

Die Aktionen zum Klimawandel werden jetzt zum Teil erfüllt, aber die Investitionen haben noch keine vorgegebene Richtung, die Wege zur Gemeinwohl-Ökonomie und zum bedingungslosen Grundeinkommen für alle Anderen sind noch dünn …

http://ecogood.org

http://grundeinkommen.de

https://www.mein-grundeinkommen.de/

https://www.sueddeutsche.de/thema/Bedingungsloses_Grundeinkommen

https://www.bpb.de/dialog/netzdebatte/223286/das-bedingungslose-grundeinkommen-drei-modelle

https://www.stiftung-grundeinkommen.de/

Social Distancing

Das Wort „Ausgangssperre“ stimmt ja auch nicht, aber der Gebrauch falsch verwendeter Anglizismmen wird zur neudeutschen Krankheit: Human Ressources HR war ein Vorläufer.

Abstand halten ist ja gerade nicht Soziale Distanz, Wir haben keine Corona-Krise, wir haben verschiedene Bedrohungen, die wir jeweils genau betrachten sollten, sonst werden wir konfus:

- Ansteckungsgefahr und die Grundinformationen zum Virus

- Kontaktsperren und die Liebe zu autoritären Sicherheiten

- Kapitalismus-Probleme von Hartz4 bis Arbeitsplätze-Fragen

- Gesundheitsvorsorge und das Leben im Frühjahr

- seelische Probleme der Quarantäne und Kontaktformen

- Wohnungsprobleme und Veränderungswünsche

Kritische Psychologie sammelt Informationen: https://cryptpad.fr/pad/#/2/pad/edit/7lfvWx32ACiTxmgj6YY9R70g/

Soziale Gestalt bezieht sich aber auch auf den Blick aus der Gestalt, die als Gestalttherapie nicht nur auf Einzelpersonen, sondern auch auf Gruppen und auf die Struktur rund herum schaut, bis in die Strukturen der Gesellschaft, die sich in letzter Zeit wieder sehr autoritär gebärden will.

In München

Rundbrief und Website des Selbsthilfezentrum: http://shz-muenchen.de

Die SZ hat eine Webseite ins Leben gerufen, in der sich die Münchner Läden eintrag können, die offen haben oder neuerdings liefern: https://www.sueddeutsche.de/projekte/lieferservice-onlineshops/muenchen/

Wohnen und die Corona-Pandemie

Blicke in die Zukunft

Bei den Zukunftswerkstätten gab es regelmäßig intensive Auseinandersetzungen mit der Zukunftsforschung, mit der auch Robert Jung eng verbunden war.

Die Zukunftsforschung wird von einzelnen Forschern und etlichen Instituten, mit eigenen Zeitschriften und vielen Publikationen betrieben, einen Überblick gibt die Zeitschrift „proZukunft“ https://www.prozukunft.org mit Online-Datenbank der Zukunfts-Literatur

Der Blick in die Zukunft ist immer sofort dialektisch

Sobald jemand in die Zukunft schaut und die Aspekte eines Gedanken dort hin verlängert, meldet sich ein Widerstand, in einem selbst oder auch vielfältig im Publikum:

Die Gegenkräfte der Beharrung und der Lust am Widerspruch sind zu sortieren und als gesamtes Bündel zu betrachten:

Beispiel: Die Zeit nach dem Virus

These: Die Kontroll-Mechanismen wirken weiter

Antithese: Die Bevölkerung hat besser gelernt, sich zu organisieren, ist motiviert, sich zu wehren

Unterscheidungen nach Alter, Berufen, Bildungsstand, Einkommen, Region, …

Manchmal auch ein Blick in die Vergangenheit: https://www.prozukunft.org/v1/aspekte-des-neuen-rechtsradikalismus/

neue medien und gestalttherapie

kritik_der_virenpolitik.txt · Zuletzt geändert: 2020/05/04 18:28 von fritz