Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


kritische_theorie

Kritische Theorie

Was ist Kritische Pädagogik? E. Wayne Ross 2008

Das vielleicht herausragendste Element der kritischen Pädagogik ist das Ziel, die Menschen zu befähigen, ihre Welt zu verändern.

Es gibt keine einheitliche Definition der kritischen Pädagogik, da Pädagogen und Theoretiker das Konzept im Laufe der Jahre verändert haben, indem sie neue Ansätze zum Verständnis und zur Veränderung der Welt eingesetzt haben.

Kritische Pädagogik bezieht sich normalerweise auf pädagogische Theorie, Lehre und Lernpraktiken, die darauf abzielen, das kritische Bewusstsein der Lernenden in Bezug auf unterdrückende soziale Bedingungen zu stärken.

Die kritische Pädagogik konzentriert sich auf die Entwicklung eines kritischen Bewusstseins sowohl für die „persönliche Befreiung“ als auch für kollektives politisches Handeln, um unterdrückende soziale Bedingungen zu überwinden und eine egalitärere, sozial gerechtere Welt zu schaffen.

Eine kritische Pädagogik ermutigt Schüler und Lehrer, die miteinander verbundenen Beziehungen zwischen Wissen, Kultur, Autorität, Ideologie und Macht zu verstehen.

Das Verständnis dieser Beziehungen erleichtert wiederum die Anerkennung, Kritik und Transformation bestehender undemokratischer sozialer Praktiken und institutioneller Strukturen, die Ungleichheiten und unterdrückende soziale Beziehungen erzeugen und aufrechterhalten.

Weiter: https://paulo-freire-muenchen.blogspot.com/2020/12/was-ist-kritische-padagogik-e-wayne.html

Andreas Gruschka: Kritische Theorie und Pädagogik - Eine Begegnung und ihre Folgen - 1988 - https://www.widersprueche-zeitschrift.de/article424.html - Ein westdeutscher Männerhaufen?

Was wir 1998 in der Religionspädagogik als "Befreiungstheologie im Islam"

schon lesen konnten, ist in der Breite unserer konservativen Islam-Feindlichkeit der christlichen Kirchen und in der öffentlich Wahrnehmung untergegangen:

Es gab auch Aufklärung und befreiendes Denken in den islamischen Strukturen, aber für die amerikanischen Interessen war die Förderung der IS-Kämpfer logischer.

Als Gesellschaft dürfen wir jetzt vielleicht etwas entspannter als in den Folgen des Kalten Krieges die Kritische Theorie und eine Radikale Pädagogik anschauen, die in den amerikanischen Hochschulen des Südens und des Nordens entwickelt wird.

Autoritäre Strukturen wirken nicht nur in Pandemie-Zeiten widersinnig: Ausweichen und abweichen, Ausreden und Zureden: Mündige Bürger*innen lernen schon von vornherein, selbst Verantwortung zu übernehmen, in Gemeinde, Staat und Religion, damit unsere Kinder eine Zukunft haben, statt Autobahnen und Klimakatastrophen.

Thorsten Knauth, Joachim Schroeder (Hrsg.) Über Befreiung Befreiungspädagogik, Befreiungsphilosophie und Befreiungstheologie im Dialog https://www.waxmann.com/waxmann-buecher/?no_cache=1&tx_p2waxmann_pi2%5Bbuchnr%5D=648&tx_p2waxmann_pi2%5Baction%5D=show&tx_p2waxmann_pi2%5Bcontroller%5D=Buch&cHash=ee6b0aa23506c242c963c35bd09b3f61

In anderen Ländern weiter entwickelt:

Kritische Psychologie und Radikale Pädagogik,

Ein Rückblick auf Paulo Freires spätere Arbeit, von Peter Mayo, Universität Malta https://paulo-freire-muenchen.blogspot.com/2020/10/ein-ruckblick-auf-paulo-freires-spatere.html

Pädagogik revolutionieren: Bildung für soziale Gerechtigkeit innerhalb und außerhalb des globalen Neoliberalismus. https://paulo-freire-muenchen.blogspot.com/2020/10/padagogik-revolutionieren-bildung-fur.html

Alphabetisierung und ein Buch über Radikale Pädagogik in den USA https://paulo-freire-muenchen.blogspot.com/2020/10/alphabetisierung-und-ein-buch-uber.html

Freire und Habermas neu lesen: Morrow Torres: Rereading Freire and Habermas https://paulo-freire-muenchen.blogspot.com/2020/10/freire-und-habermas-neu-lesen.html

Kritische Pädagogik in Nordamerika https://paulo-freire-muenchen.blogspot.com/2020/10/kritische-padagogik-in-nordamerika.html

Paulo Freire 100 Jahre: 19.9.1920 - 2.5.1997 und die Pädagogik der Unterdrückten https://paulo-freire-muenchen.blogspot.com/2020/10/paulo-freire-100-jahre-1991920-251997.html

eines der ertragreichsten interdisziplinären Forschungsprojekte:

Autorität und Familie,

aus dem sich dann später die Untersuchung zum autoritären Charakter entwickelte (autoritäre Persönlichkeit, Autoritarismusforschung).

Die Psychoanalyse

repräsentierte in dem interdisziplinären Verbund die Wissenschaft vom Subjekt. Gerade die skeptische Kulturtheorie von Freud, die einen unversöhnlichen Widerspruch zwischen der Triebnatur des Menschen und den zivilisatorischen Ansprüchen der Kultur postulierte, wurde vor allem von Adorno als Beleg seiner kritischen Radikalität gesehen.

Er verteidigte sie gegenüber allen sozialpsychologischen und soziologischen Bemühungen, eine theoretische Integration von Subjekt und Gesellschaft zu formulieren.

Neue Psycho-Therapien

Schon die Freud-Schüler Otto Gross und Wilhelm Reich hatten politische Anwendungen der Psychoanalyse vorgeschlagen und waren jeweils von Freud abgelehnt worden und in die Verdrängung der Psychoanalytischen Gesellschaft gefallen.

Fritz und Laura Perls hatten mit ihrer Arbeitsthese das gleiche Schicksal, in Täuschland immer noch mit dem Ausschluss aus den Kassen-Leistungen bedacht, obwohl wir dringend Fachleute für Gruppen im Posttraumatischer Belastungsstörung bräuchten, für Geflüchtete, Soldaten, Corona-Panikende

Die Trennung von Psychologie und Soziologie

werden zum Beleg für die reale Trennung von Individuum und Gesellschaft in einer kapitalistischen Gesellschaft. In dieser kann es keine „Versöhnung“ subjektiver Vorstellungen vom guten Leben mit dem gesellschaftlichen Zweck der Maximierung von Profit-Erwartungen geben.

Chronik des unterschätzten Menschen.

Alexander Kluge im Kontext der Kritischen Theorie: https://www.grin.com/document/77930

„Im Jahre 2000, am Ende des 20. Jahrhunderts, dem Ausgang und dem Beginn eines Jahrtausends, veröffentlichte Alexander Kluge seine „Chronik der Gefühle“[1], ein über 2000seitiges Kompendium von Geschichten der Moderne. Sie enthält einen Rückblick auf die 4,2 Milliarden Jahre der Menschwerdung, auf die Entwicklung der menschlichen Zivilisation und die Organisation des Zusammenlebens der Menschen.“

„Der Begriff und die Tragödie der Kultur“

BR 20.12.2020: Alexander der Kluge - Porträt des Intellektuellen als staunendes Kind - Von Cornelia Zetzsche https://www.br.de/radio/bayern2/programmkalender/sendung-2914848.html

„Schreiben heißt für ihn, Alternativen denken. Seit 50 Jahren erforscht Alexander Kluge Phänomene des Alltags und ist bis heute, mit 88 Jahren, einer der führenden Intellektuellen des Landes. Sein Antrieb: Politische Verantwortung, Neugier und die Spielfreude eines Kindes.“

Anthropologie kann tiefer gehen

David Graeber 1961-2020 by Paul Mason: http://xrebellmuc.blogspot.com/2020/09/david-graeber-zu-danken

In Madagaskar entwickelte er die Intuition, dass Kulturen im Grunde genommen soziale Bewegungen sind, … Sein zweites Leben als einflussreicher politischer Denker und Aktivist begann 1999 mit dem Protest von Seattle gegen die Welthandelsorganisation

In Direct Action: An Ethnography (2009) fasste er eine Methode des konsensbasierten, vernetzten Protests zusammen, die inzwischen unter einer großen Anzahl von Aktivisten verankert war.

In Debt: The First 5000 Years (2011), lieferte Graeber eine materialistische Dekonstruktion der Verschuldung als soziale Beziehung … „um ein Verhältnis gewaltsamer Unterordnung herzustellen und den Opfern das Gefühl zu geben, dass es ihre Schuld ist“.

… die Idee einer „99% -Bewegung“ … vom finanzierten Kapitalismus vom Wohlstand ausgeschlossen wurden: „Wenn beide Parteien die 1% repräsentieren, repräsentieren wir die 99%, deren Leben im Wesentlichen ausgelassen wird die Gleichung “, schlug er vor.

In Bullshit Jobs: Eine Theorie (2018) – … dass der Kapitalismus ein Stadium erreicht hat, in dem Millionen von Menschen „ihr gesamtes Arbeitsleben damit verbringen, Aufgaben zu erledigen, von denen sie heimlich glauben, dass sie nicht wirklich ausgeführt werden müssen“; dass dies eine Form politischer und kultureller Gewalt war; und dass die Lösung eine schnelle Verkürzung der Arbeitszeit war.

Graeber arbeitete die Jahre 2007-2013 an der Goldsmiths University und war von 2013 bis zu seinem Tod Professor für Anthropologie an der London School of Economics.

Inspiriert von Erinnerungen an seinen Vater besuchte Graeber 2014 Rojava, das befreite Gebiet Kurdistans,

Bis zum Ende beschäftigte sich Graeber aktiv und kämpferisch mit linker Strategie und Politik: In einem seiner letzten Artikel in The Big Issue versuchte er, das Projekt einer antihierarchischen Linken in nur drei Forderungen einem Massenpublikum zu vermitteln: Eliminieren der Bullshit Jobs, bekloppter „Batshit Construction“ und geplante Veralterung (obsolescence).

Graebers Gegenmittel gegen den Fatalismus einer Generation, die sich in der unausweichlichen Matrix des Kapitalismus gefangen fühlte, bestand darin, die Idee einer „kapitalistischen Gesamtheit“ abzulehnen:

Es gibt Kapital, und es fasst andere Dinge zusammen – wie Freundschaft, Zusammenarbeit, Konsum und Kultur.

http://novaramedia.com/2020/09/05/an-everyday-anarchist-david-graeber-1961-2020/

parallel Sexualwissenschaft

Sie hatte sich zur selben Zeit wie die Psychoanalyse mit einem Schwerpunkt in Berlin entwickelt: Vor allem Magnus Hirschfeld und seine Gesellschaft: „1897 gründete er das Wissenschaftlich-humanitäre Komitee … Von 1899 bis 1923 gab Hirschfeld 23 Jahrgänge der Zeitschrift Jahrbuch für sexuelle Zwischenstufen heraus. … 1908 gründete er die Zeitschrift für Sexualwissenschaft, deren Herausgabe er im gleichen Jahr wieder einstellen musste.

1918 richtete er die Dr. Magnus-Hirschfeld-Stiftung ein, Grundlage für eine weitere Pionierleistung von ihm, die Gründung und Ausstattung der weltweit ersten Einrichtung für Sexualforschung – sein Institut für Sexualwissenschaft. https://de.wikipedia.org/wiki/Magnus_Hirschfeld und https://magnus-hirschfeld.de/ Sexualpädagogik und queeres Leben

Traditionelle und kritische Theorie

„So lautet der Titel des erwähnten Aufsatzes, in dem HORKHEIMER die Grundzüge seines Verständnisses wissenschaftlicher Tätigkeit gegen die klassische Theorie-Auffassung seit DESCARTES absetzt. HORKHEIMER kritisiert an der traditionellen Theorie im Wesentlichen:

- die vermeintliche Wertfreiheit und Neutralität wissenschaftlicher Forschung aufgrund von Methoden, die ihren Gegenstand in isolierte Fakten, Daten und Tatsachen auflösen, über deren Entstehung und Entwicklungsgeschichte nichts ausgesagt wird,

- die Rolle des Wissenschaftlers als eines Theoretikers, der von seiner gesellschaftlichen Teilhabe abstrahiert, den praktischen Wert seiner Erkenntnisse nicht hinterfragt und eben deshalb unkritisch zum Fortbestand der gesellschaftlich vorherrschenden Produktionsweise (Arbeitsteilung) beiträgt. Gegen MAX WEBER gewandt, moniert HORKHEIMER, dass die wissenschaftliche Spezialisierung („Wissenschaft als Beruf“) dazu führt, die Theorie als rein geistige Sphäre von der gesellschaftlichen Praxis zu trennen, der sie ihre Objekte entnimmt,

- die Beschränkung auf einzelwissenschaftliche Erkenntnisse und Forschungsgebiete, ohne ihren Bezug zum gesellschaftlichen Ganzen, ihren Beitrag zur Emanzipation der Menschen in einer vernünftigen Gesellschaftsordnung zu berücksichtigen.

Daraus ergibt sich nun das Profil, das für HORKHEIMER die „Kritische Theorie“ charakterisiert:

- Die wissenschaftliche Tätigkeit ist Teil der Gesellschaft, da sie sich auf Sachverhalte stützt, die niemals einfach gegeben sind. Vielmehr entstammen sowohl die vermeintlichen Tatsachen als auch die Methoden ihrer Beobachtung, Beschreibung und Beurteilung einer gesellschaftlichen Praxis, in die sie wieder zurückwirken.

- Solange das wissenschaftliche Selbstverständnis dem Modell bürgerlich-kapitalistischer Arbeitsteilung folgt – also Theorie und Praxis trennt –, kann sich der Wissenschaftler als unabhängig von den historischen und sozialen Bedingungen seiner Forschung wähnen.

- Die „Kritische Theorie“ soll hingegen den Zusammenhang von theoretischer Erkenntnis und den bestehenden Gesellschaftsverhältnissen (Produktions- und Herrschaftsverhältnissen) aufdecken, um den Beitrag der Theorie für die praktische Veränderung der Gesellschaft zu bestimmen. Dazu müssen die wissenschaftlichen Erkenntnisse der unterschiedlichen Disziplinen im Kontext der gesellschaftlichen Entwicklung beurteilt und ihr emanzipatives Potential entfaltet werden.“

obiger Absatz aus - und dort weiter lesen - https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/politikwirtschaft/artikel/frankfurter-schule-kritische-theorie

Kritische Theorie, Systemtheorie und der Treibsand der Soziologie

https://www.uibk.ac.at/iup/buch_pdfs/soziologie_kritische_theorien/10.152033122-55-0-05.pdf

Es erinnert mich an die Ergänzung des „GLOBE“ in der Struktur bei Ruth Cohn, die in der Kommunikation das Ich vom Thema und der Gruppe getrennt hatte, mit der sie die Verantwortung für die Welt mit einbezog.

Gesellschaftlich sind noch nicht sehr viele Mitmenschen in der Sorge um ihre schmale Existenz zu diesem Status gekommen, und die Ideologen der Parteien, die Kirchen und Religionen haben alles dafür getan, die Aufklärung in den Köpfen zu verschwurbeln.

Die Philosophen haben sich daran gewöhnt, die Welt mit immer anderen Worten zu interpretieren, statt auch die Werkzeuge für eine gelingende politische Kommunikation zu schärfen.

Pädagogik der Vorzeit

Antonio Gramsci 1891-1937

Biografie bei wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Antonio_Gramsci

Er war ein wichtiger Philosoph im Hintergrund für viele Linke, die nicht dem Moskauer Stalinismus anhingen: http://www.praxisphilosophie.de/gramsci.htm Er prägte den Begriff der Zivilgesellschaft, um damals noch sehr viel klarer zwischen Selbstorganisation der Menschen und Verwaltungsstaat sowie feudaler Militärbürokratie zu unterscheiden:

Heute erzählt uns die neu-feudale autoritäre Verwaltung von Dienstleistung, wenn sie uns in Klassenstrukturen durch gekaufte Lobbyparteien drangsaliert …

  • Briefe aus dem Kerker
  • Erziehung und Bildung
  • Politische Bildung bei Antonio Gramsci und Paulo Freire> Mayo, Peter. - Hamburg : Argument-Verl., 2006, Dt. Erstausg., 1. Aufl.
  • W.F. Haug: Philosophieren mit Brecht und Gramsci, Argument

Psychologie der Esotherik

Spiritualität des Gemeinschaftlichen Lebens

Weltweit wird weiter gedacht

Die Wirkungen der Kritischen Theorie sind weltweit größer als in der deutschen Adaption, die im Kalten Krieg von Antikommunismus und konservativer Restauration im Postfaschismus bestimmt war.

Die Münchner Ludwig-Maximilians-Universität LMU war bis in die letzten Jahre von reaktionärer CSU-Politik geprägt, mit Figuren wie dem Jura-Professor Maunz als Kultusminister bis 1964, Autor der Nationalzeitung.

„Man zählt ihn, … zu den akademischen Juristen, die durch ihre Arbeiten dem NS-Regime juristische Legitimität zu verschaffen bestrebt waren.“ https://de.wikipedia.org/wiki/Theodor_Maunz

Kritische Psychologie

Die Kritische Psychologie wird vor allem im Berliner Raum von Holzkamp und Kolleginnen gepflegt, aber es gibt im ganzen Land Austausch und Jahrestreffen dazu …

zwischen 1978 und 2017 erschien das „Forum Kritische Psychologie“ (FKP) in 60 Ausgaben beim Argument-Verlag. Alle 59 regulären Ausgaben und ein Sonderheft stehen jetzt online auf der Website zur Verfügung: https://www.kritische-psychologie.de/fkp/ausgaben

Kritische Pädagogik?

Die verquere Art der deutschen Selbstbeweihräucherung führte zu geringem Austausch mit den internationalen Bewegungen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kritische_Erziehungswissenschaft kennt natürlich nur deutsches …

und immerhin einen Link zum Wort https://de.wikipedia.org/wiki/Befreiungsp%C3%A4dagogik

Kritische Pädagogik versucht, die Welt zu verändern,

die Revolution der Realität in Gang zu setzen und positive utopische Visionen im Namen einer gerechteren und liberaleren Gesellschaft umzusetzen.

Zum Beispiel soll Freires Vision durch die Befreiung eines aufgeklärten unterdrückten Armen verwirklicht werden (Freire, 1970, S. 48-49);

McLaren durch eine sozialistische Demokratie ( McLaren, 1998, p. 458); Giroux durch eine Demokratie der Unterschiede (Giroux, 1995, S. 60) (vgl. Yaakoby, 2012, S. 16).

https://paulo-freire-muenchen.blogspot.com/2020/11/in-anbetracht-der-rolle-des-lehrers.html

Kritische Pädagogik: Wo stehen wir nun?

Kritische Pädagogik: Wo stehen wir jetzt? In der Serie: Kontrapunkte: Peter McLaren und Joe L. Kincheloe https://xrebellmuc.blogspot.com/2020/11/kritische-padagogik-wo-stehen-wir-nun.html

Transformation durch Kritische Forschung mit Peter Mc Laren

https://paulo-freire-muenchen.blogspot.com/2020/11/transformation-durch-kritische.html

Kampf um Demokratie: Paulo Freire und die Transformation der Gesellschaft durch Bildung

Timothy D Bolin, College of Educational Studies, Chapman University, USA 2017

https://paulo-freire-muenchen.blogspot.com/2020/10/kampf-um-demokratie-paulo-freire-und.html

Paulo Freires Vision von Entwicklung und sozialem Wandel:

Erfahrungen aus der Vergangenheit, aktuelle Herausforderungen und Perspektiven für die Zukunft

Freires Vision der Entwicklung in Lateinamerika und darüber hinaus

https://paulo-freire-muenchen.blogspot.com/2020/10/freires-vision-von-entwicklung-und.html

Was kann kritische Pädagogik aus der Postmoderne lernen?

Weitere Überlegungen zur unmöglichen Zukunft der kritischen Pädagogik https://orbilu.uni.lu/bitstream/10993/7043/1/critical-pedagogy-critical-theory-today.pdf

Wissenschaft als Zusammenarbeit?

Interdisziplinarität wird zwar oft als Ziel bemüht, aber die Wissenschafts-Journalist*innen glauben lieber doch noch an „Experten“, die durch Büche rund Lehrstühle ausgewiesen sind.

Wissenschaft der Sebstdarstellung

Bücher als verkaufbares Fachwissen, Vorlesung aus den eigenen Büchern, Zitations-Wettbewerbe

https://www.prozukunft.org/v1/aspekte-des-neuen-rechtsradikalismus/

CORCORAN als Herausforderung an die sanfte Wende

https://www.thur.de/philo/gast/ruediger/lutz18.htm von Rüdiger Lutz führt zu Zukunftswerkstätten

Jürgen Habermas: Protestbewegung und Hochschulreform, ed suhrkamp ffm 1969

„Der SDS war der Motor einer >Bewegung<, die einen unvorhergesehenen politischen spielraum eröffnet, und damit Aufklärungschancen für Ziel eines radikalen Reformismus geschaffen hat.“ 9

Brief an Erich Fried: Zum Wort vom „linken Faschismus“ bezogen auf ital. Sorel.

SDS-Flugblatt: Prüfungen dürfen nur den Charakter von öffentlicher Kritik der Arbeitsergebnisse der Studienkollektive haben, … 270

Weitere Artikel

kritische_theorie.txt · Zuletzt geändert: 2021/01/09 23:45 von fritz