Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


neue_medien

Modernisierung der Moderne

Die Moderne hat uns eine Menge neue Medien gebracht: Zuerst die Zeitungen und Zeitschriften für alle, dann Foto und Film, Radio und Fernsehen, bis manche in den Computer-Programmen und Spielen versanken.

Die Nutzung der neuen Medien brachte aber auch immer die neue Möglichkeit der Aufklärung, bis sie durch die reaktionäre Macht der Massenpresse und der staatlich kontrollierten Medien wieder eingebremst wird.

Demokratische Medien vor 1848

Der Buchdruck hatte nicht nur die Luther-Bibel ins Land getragen, auch eine neue Form an Flugschriften entstand, die kritische Fragen zu Adels- und Kirchenfürsten-Ausbeutung verbreitete, wie die Idee der gleichen Rechte aller Menschen …

Demokratische Medien um 1900

Es gab Flugschriften und Zeitungen, Zeitschriften und Bücher, die von Hand zu Hand gingen …

Anarchie war der Begriff für Aufmucken gegen die „gottgegebene Obrigkeit“ von Adel, Kirchen und Monarchie, von Banken, Schulen und Militär, die wachsende Aufrüstung

Bakunin hat als russischer Schriftsteller die Frage von Autoritäten, Gehorsam und Gottesglauben am Besten zugespitzt, die Freidenker-Bewegung war eine wichtige Strömung im Sozialismus, die Toten-Verbrennung ein politisches Signal.

Majestätsbeleidigung brachte Kurt Eisner und Gustav Landauer wie auch viele andere für Monate ins Gefängnis,

Zensur betraf Theaterstücke von Henrik Ibsen und Oskar Panizza, Frank Wedekind und noch Einschränkungen des Ausdruckstanz , wie er vom Monte Verità in die Städte schwappte: Gefragt auch beim bürgerlichen Publikum, aber nur durch seidene Vorhänge in privaten Vorstellungen erlaubt …

Hoffnungen von Demokratisierung oder Weltherrschaft

standen sich dabei immer gegenüber …

Die Pioniere glauben an die Verbesserung ihrer Situation, die ihrer Mitbürgerinnen, doch dann kauft wieder ein Reicher oder Größerer die Idee … und verdreht sie.

Liberalismus war die Idee der Freiheit der einzelnen Person, der Neoliberalismus sieht mehr die Freiheit der Anleger und des Marktes im Vordergrund.

Der Markt regelt Alles? ist die kritische Frage zu Staatsversagen durch Herunter-Sparen und durch Ökonomisierung von Gesundheitsversorgung und Krankenhaus-Wesen …

… das durch Konzerne und Ärzte-Hierarchien, durch Krankenkassen und Abrechnungssysteme geschädigt ist.

Kritische Stimmen zur Virus-Politik

neue medien und gestalttherapie haben Ansätze, aber eine Kritik der Virenpolitik entsteht grade erst in einem Wordpad: https://ffmuc.net/pad/p/basis2.0

Die Erinnerung an die Kämpfe der Moderne kann uns die heutigen Parallelen und die Reste der Reaktionäre erklären, gegen die an allerlei Orten mit Aufklärung zu arbeiten ist:

Demonstrationsrecht und Grundgesetz-Abwägungen werden erst allmählich verhandelt?

Corona-Gehorsam in der Justiz? Ein kritisches Urteil zu pauschaler Veranstaltungs-Untersagung gab es schon …

Ein "vertraulicher" Lagebericht ...

https://fragdenstaat.de/blog/2020/04/18/corona-krise-lagebild-innenministerium/

Soziale Gestalt bezieht sich aber auch auf den Blick aus der Gestalt, die als Gestalttherapie nicht nur auf Einzelpersonen, sondern auch auf Gruppen und auf die Struktur rund herum schaut, bis in die Strukturen der Gesellschaft, die sich in letzter Zeit wieder sehr autoritär gebärden will.

https://sozialegestalt.wordpress.com

http://gestaltleben.wordpress.com

Corona verändert unser (westliches) Leben,

neue_medien.txt · Zuletzt geändert: 2020/05/04 18:26 von fritz